Email für dich!

Also beginnen wir mit einer kleinen romantischen Geschichte, wie man durch reinen Zufall zur großen Liebe kommt. Wie bei mir und Tom durch AOL !!

Ich ( Dany ) wollte eigentlich nur ein paar Leute kennenlernen, flirten oder auch vielleicht einen Partner finden, obwohl, im Internet einen Partner finden?? Nein, dass gibt es doch nur im Film, glaubte ich zumindest.

Bis ich Tom kennenlernte.

Und jetzt zu der für uns jedenfalls unglaublichen Geschichte !

Es war wieder einer der langweiligen Feierabende. Man kommt gestresst aus der Arbeit raus, will sich eigentlich nur noch auf die Couch fallen lassen und ein bisschen schlafen. Doch wie so oft setzte ich mich vor meinem Computer und surfte im Internet bei AOL, auf der Suche nach netten Gesprächspartnern. Den Internet Anschluss hatte ich, bzw. mein Vater zu der Zeit noch nicht lange, also waren alle gespannt wie das kommunizieren mit Menschen aus weiter entfernten Städten oder Ländern funktioniert. Meine Mutter und meine Nachbarin waren natürlich auch sehr interessiert und kurzerhand lud ich die Beiden auf eine kleine Reise ins Internet ein.

Wir hatten vor, mit jemandem aus unserer Gegend ein bisschen zu chatten. Leider ( jetzt eindeutig "Gott sei Dank" ) war aber niemand aus dem Landkreis oder aus der Nähe von Regen online. Da fand meine Nachbarin noch einen Semmel69 aus der Nähe von Starnberg. Gespannt darauf, was dieser Semmel uns antworten würde, diktierte meine Mutter, um ihm ein Telegramm zukommen zu lassen. Meine Nachbarin verfolgte alles sehr aufmerksam. So kamen wir ins Gespräch. Wir chatteten noch ziemlich lange. Meine Mutter und unsere Nachbarin waren in der Zwischenzeit wieder gegangen, denn sie hatten ja gesehen was sie sehen wollten. Ich hatte auch das, was ich mir wünschte, einen netten, sehr lieben und sympathischen Menschen, mit dem ich mich über Gott und die Welt unterhielt. Semmel69 (Tom) und ich verabredeten uns immer öfter im Net. Irgendwann versprach er mir, dass wir uns treffen, er kommt mich in Regen besuchen. Also gab ich ihm die Telefonnummer meiner Arbeitsstelle. Am Donnerstag, ein paar Tage vor unserem vereinbarten Treffen, an dem ich bis 20:00 Uhr arbeiten musste, rief mich Tom dort an und sagte das Date mit der Begründung, dass er arbeiten müsse ab. Ich war ganz schön enttäuscht, denn ich hoffte, dass ich ihm doch etwas bedeuten würde, auch wenn wir uns noch nie gesehen hatten.  Aber ich erholte mich schnell, und wenn ich mit Tom zum Chatten verabredet war, ließ ich mir nichts anmerken, wie sehr mich sein Verhalten verletzt hatte.

Eines Tages aber verlor ich den Anschluss zu meiner süßen Internet-Bekanntschaft.

Meinem Vater wurde ein günstigeres Angebot in Sachen Internet gemacht, und so meldeten wir uns bei AOL ab. ...und ich wurde auch von Tom abgemeldet. Mir tat es richtig weh, denn wenn ich ehrlich bin, verliebte ich mich ein kleines Stückchen in diesen Menschen, obwohl ich ihn eben noch nie persönlich kennenlernen durfte.

Ich versuchte herauszufinden, ob ich irgendwie jemandem aus AOL schreiben könnte, und vor allem wie ! Aber ich war neu bei Yahoo und so kannte ich mich überhaupt nicht aus, bis ich zufällig irgendwo im Net las, dass ich mit der Email Adresse und dem Anhang @aol.com jemanden aus einem anderen "Club" schreiben kann. Natürlich machte ich mich sofort an die Tastatur und begann zu tippen.

Ich weiß noch wie erfreut ich war, als das erste Mail von ihm zurück kam. Ich glaub er hat sich auch ein wenig gefreut. Also starteten wir am 25. Oktober 1998 noch mal einen Versuch, uns zu treffen. Als er aber an der vereinbarten Zeit wieder nicht bei mir aufgetaucht war, machte ich mir große Sorgen um ihn. Andererseits war ich aber auch wütend auf ihn, weil ich dachte, dass er mich schon wieder versetzt . Gerade, als ich eine saftige und böse Mail an Ihn versenden wollte, fuhr ein schwarzes Auto die Einfahrt hoch. Ich versuchte so schnell es ging, meine Haare in Ordnung zu bringen und die Mail schnell weg zu klicken, dass er sie nicht liest.

Als er dann endlich vor mir stand, traf es mich wie einen Blitz, nicht nur dass ich glaubte, Liebe per Internet gibt es nicht, nein, es war auch noch Liebe auf den ersten Blick.

Wir redeten noch eine ganze Weile, bis dann plötzlich meine Freundin auftauchte um mit uns Kaffee trinken zu gehen.

Als wir dann in einem netten kleinen Café saßen, musste ich auf die Toilette. Ich zog meine Freundin mit und beichtete ihr, dass ich mich in diesen gut aussehenden Kerl Hals über Kopf verliebt hatte. Sie sagte nur, ich solle ihm einfach alles sagen, was ich für ihn empfinde. Ich wollte ihm nicht mehr in die Augen schauen, da ich viel zu sehr Angst hatte, dass er mich nur mal sehen wollte, und mehr nicht. Aber nach einem sehr netten Abend, fuhr uns Tom zu meiner Freundin. Ich blieb noch kurz bei ihm im Auto sitzen und meine Freundin stieg instinktiv aus. Ich wusste nicht was ich ihm sagen sollte, und so schenkte ich ihm eine selbst aufgenommene Kassette mit Kuschel-Liedern. Nachdem Tom gefahren war, kullerten mir die Tränen nur so aus den Augen. Meine Freundin versuchte mich zu trösten, aber ich wollte nur nach Hause, um ihm gleich eine Mail zu schreiben.

Dann passierte das unfassbare: Tom und ich trafen uns 2 Wochen später noch mal. Diesmal aber blieb er bei mir über Nacht. Wir gingen in eine Disco, tanzten ein wenig, hatten einen richtig lustigen Abend, bei dem wir uns gegenüber saßen, wie kleine Schulkinder, wir sahen uns immer wieder an, aber auf das Thema, dass wir uns beide ineinander verliebt hatten, kam keiner von uns ! Als wir dann zu Hause waren unterhielten wir uns noch ein wenig und dann ..... endlich küssten wir uns. Es war so traumhaft. Seit diesem 08. November 1998 sind wir jedes Wochenende unzertrennlich. Tom ist meine erste große Liebe, und ich würde ihn für nichts dieser Welt mehr hergeben. Von so etwas habe ich immer geträumt.

"Träume werden zur Wirklichkeit, wenn wir an sie glauben!"

 

Jetzt noch ein paar Erklärungen von mir (Tom):

Ich saß am ersten Tag eben auch im AOL Chat fest, aber schon seit längerem, wollte eigentlich gerade etwas enttäuscht meinen Computer ausschalten, als doch noch ein Tele kam. So kamen wir ins Gespräch, wobei ich natürlich geglaubt hab ich unterhalte mich mit einem Mädchen, und nicht mit drei ! Aber es war wunderschön mit dieser Dany zu chatten und wurde überhaupt nicht langweilig. So ging es weiter mit den Treffen, so wöchentlich, nach zwei Monaten ungefähr fast jeden zweiten Tag, und irgendwann wirklich täglich !! Ich hatte mich in Dany, nur übers chatten, eigentlich noch nicht verliebt, wenigstens noch nicht am Anfang. Als wir unser erstes Date ausgemacht hatten, und es nach der Wettervorhersage fürs Wochenende nach sehr guten Windverhältnissen aussah, beschloss ich ( als Surfer ), das Date mit der kleinen Internetbekanntschaft sausen zu lassen und den Ammersee unsicher zu machen. Und wie es halt am einfachsten fällt, ohne große Erklärung, ist die Ausrede mit der Arbeit am Samstag ziemlich wirksam. Dann kam ein ganz schrecklicher Tag, an dem ich wusste, dass das unbekannte Mädchen mir schrecklich fehlt. Sie verließ ohne Vorwarnung AOL, und ich hatte ungefähr 2 Wochen lang keine Post mehr von Ihr, irgendwie war ich so enttäuscht, dass ich eine Zeit lang überhaupt nicht mehr im Net war, weder AOL, noch sonst wo !!

Nach ca. 1 Woche, na ja, ungefähr wie warten aufs Christkind, ..... und es war wieder nix in meinem Briefkasten !!

Hab diese Dany schweren Herzens schon aufgegeben gehabt, und da, auf einmal 2 Mails von einer total unbekannten Adresse, wobei ich eigentlich die ganzen Werbeseiten und unbekannten Mails wegdrücke, diesmal, ich weis heut noch nicht warum, hab ich mir alle Mails angeschaut, und siehe da, Dany schrieb wieder.

Danach war ich so glücklich, dass wir sofort wieder einen Treffpunkt ausmachten, um "meinen harten Tag in der Arbeit" irgendwie gutzumachen. So setzte ich mich ins Auto, nach einer sehr guten Beschreibung des Weges von Dany, bei dem ich nur wusste, Du musst nach Regen und dann weiter ?????

So bin ich 2 Stunden die ganzen kleinen Nachbarortschaften in der weiteren und näheren Umgebung von Regen abgefahren, und siehe da, ich hab`s gefunden, nur eben wieder um genau diese 2 Stunden nach der vereinbarten Zeit !!

Als erstes kam eine total süße Begrüßung von Dany, sie setzte mich gleich auf Ihre neue Couch und fragte, ob ich durstig wäre. Ich wollte unbedingt was zu trinken und sie bot mir voller Stolz Ihre "nagelneuen" Gläser an, die angeblich noch nie wer benutzt hatte ! Ich suchte mir die Lieblingsfarbe aus und sie zog das hinterste aus dem Fach ! ......wobei Ihr fast der ganze Schrank umgefallen wäre, und als Sie sich zu mir umdrehte und mich ganz verschämt angrinste, fiel Ihr auch noch eine Zierflasche von oben auf den Kopf. Ich war wirklich total am Ende und hatte fast Bauchkrämpfe vor lauter lachen, da war es passiert, ich hab mich unsterblich in das Mädchen verliebt !!

Dann die Story im Cafè, beide verschwinden mit der Entschuldigung, das Sie auf die Toilette müssten, ich wartete ungefähr eine halbe bis dreiviertel Stunde und war total ratlos...... wollte eigentlich schon verschwinden, weil ich nicht wusste, ob nicht die zwei nicht durch den Hinterausgang verduftet waren. Doch Sie kamen wieder, die eine grinsend ( Dany`s Freundin ) und Dany als ob Ihr jemand nachgelaufen wäre, Sie brachte kein einziges Wort mehr über die Lippen !!

Nachdem wir dann die Heimfahrt angetreten hatten, und wir vor dem Haus der Freundin standen, blieb Dany noch eine Zeit sitzen (inzwischen hatte sie sich wieder einigermaßen erholt) und schenkte mir sooooo Spass Ihre Kassette !

Ich hab viel über sie nachgedacht auf der Heimfahrt und was ich alles erlebt hatte, und vor allem ich war irre gespannt, ob sie sich noch mal bei mir meldet, oder ob ich vielleicht schon ein Mail in meinem Briefkasten hätte ??

Dann nach den 2 Wochen voller Erwartungen und Spannung das Treffen am 8. November 1998, und da war’s dann um uns beide geschehen, auch wenn wir uns am Anfang noch ein bisschen schüchtern gegenüberstanden !!

Nun sind wir verlobt seit dem 21. Mai 1999

 

Wie die Zeit vergeht!

 

Wir sind immer noch unzertrennlich, ich habe meine Ausbildung beendet und bin zu Tom gezogen. Eine neue Arbeit in Herrsching hatte ich auch schon gefunden und so stand uns nichts mehr im Weg.

Im Jahre 2001 begann Tom mit der Verwirklichung seines Traum´s. Wir bauten ein gemeinsames, eigenes Haus, in dass wir im März 2002 einzogen.

Am 12.12.2001 gab es für uns die schönste Nachricht:

Wir sind bald zu dritt!!

Ja wir bekommen ein Baby.

 

Am 17.07.2002 um 06:47 Uhr wurde unser Sohn Tobias geboren und ist seit diesem Tag der Sonnenschein der Familie.